Aktuelles


FDP-Delegation aus Niedersachsen besucht EDR

Die Ems Dollart Region begrüßte am Freitag, den 15. September 2017 eine liberale Delegation der FDP, angeführt von Christian Dürr, dem Vorsitzenden der FDP Fraktion im niedersächsischen Landtag und Spitzenkandidat zur Bundestagswahl 2017.

Lesen Sie mehr...

EDR lädt zum Bibliothekentag ein

Bereits zum 13. Mal treffen sich Ende September deutsche und niederländische Bibliothekare auf Einladung der Ems Dollart Region zum grenzübergreifenden Austausch.

Lesen Sie mehr...

Weniger Bürokratie für Mini-Projekte

Die Durchführung eines INTERREG-Projektes geht in manchen Fällen mit hohen Anforderungen an die Administration und Belegführung einher. Immerhin werden Steuergelder eingesetzt, und deren korrekte Verwendung muss sichergestellt sein. Der grenzüberschreitende Charakter führt manchmal dazu, dass deutsche, niederländische und europäische Regelungen parallel bestehen. Die Partner des Programms (die beteiligten Ministerien, Provinzen und Euregios) setzen sich zusammen mit der EU-Kommission dafür ein, die administrativen Belastungen für die Zuwendungsempfänger zu verringern. So wurde zum Beispiel bereits eine pauschalierte Abrechnung der Personalkosten ermöglicht. Jetzt ist mit der Vereinfachung für Mini-Projekte ein weiterer Schritt zur Entbürokratisierung gelungen.

Lesen Sie mehr...

EDR setzt sich für EU-Unterstützung auch nach 2020 ein

BAD NIEUWESCHANS - Zusammen mit der Landtagsabgeordneten, Johanne Modder besuchten Kerstin Westphal und Birgit Sippel, beide Abgeordnete im Europäischen Parlament, am Montag die Geschäftsstelle der Ems Dollart Region (EDR) in Bad Nieuweschans. In Brüssel stehen jetzt die Beratungen hinsichtlich der Ausgestaltung der Europäischen Regionalpolitik nach 2020 an. Umso wichtiger sei es, dass sich EU-Politiker vor Ort über die praktische Arbeit, die Inhalte und Erfolge der grenzübergreifenden Zusammenarbeit informieren, betonte der stellvertretende Vorsitzende, Landrat Matthias Groote.

Lesen Sie mehr...

Ohne Grenzen - Zonder Grenzen

Bei "Ohne Grenzen - Zonder Grenzen" wird auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Drenthen und Deutschen im Grenzgebiet eingegangen.

Lesen Sie mehr...

Erster biobasierter Radweg eröffnet

In dennächsten zwei Jahren wird die Teststrecke von Studenten der Stenden Hogeschool in emmen untersucht.

Lesen Sie mehr...

„Wir haben die Aufgabe, den Planeten zu retten“

KONGRESS Um Perspektiven der biobasierten Wirtschaft ging es zwei Tage lang in Papenburg

Lesen Sie mehr...

Reges Interesse am BioÖkonomie-Projekt

Bei der EDR-Veranstaltung „Netzwerk mit Zukunft“ prsäsentierten sich auch sechs BioÖkonomie-Teilprojekte.

Lesen Sie mehr...

Mit 40 Jahren Erfahrung Blick nach vorn richten

Dichtes Gedränge herrschte am 7. Juni in der Papenburger Kesselschmiede: Aus Anlass des 40-Jährigen Bestehens hatte die EDR unter dem Motto „Netzwerk mit Zukunft“ eingeladen, rund 250 Besucher kamen. Mit Projektpartnern, Sprechern, EDR-Mitgliedern und anderen Interessierten wurden die Ergebnisse aus 40 Jahren grenzübergreifender Zusammenarbeit in der Grenzregion präsentiert. Der Schwerpunkt lag dabei insbesondere auf den Chancen, die die Zukunft für die Region bietet.

Lesen Sie mehr...

Unternehmer knüpfen Kontakte

Am 20. Juni treffen sich Unternehmer aus der deutsch-niederländischen Grenzregion in Papenburg zum 3. Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforum.

Lesen Sie mehr...
1, 2, 3 ... 13, 14, 15  Nächster